Mentoring "Buddies for Refugees"

Integration durch Bildung - ein Rückblick auf die Jahre 2015-2018

 

Mit einem Gasthörerprogramm für Geflüchtete reagierte die TUM im Sommer 2015 auf die herausfordernde Situation der Migration von Menschen, die auf ihrem Weg aus der krisengeschüttelten Heimat München erreichten. In wenigen Tagen kamen am Hauptbahnhof mehrere 10.000 Gefüchtete an. Die Zivilgesellschaft engagierte sich überragend und auf allen Ebenen. Von Beginn an war die TUM: Junge Akademie an der erfolgreichen Umsetzung des Gasthörerprogramm beteiligt, plante konzeptionell und bereicherte die Initiative der TUM mit einem weiteren wichtigen Element:  dem Mentoringprogramm "Buddy for Refugees", an dem jede und jeder Gasthörer*in verbindlich teilnehmen musste.

Dabei engagierten sich Studierende, Promovierende oder Mitarbeiter*innen aus der Forschung oder Verwaltung als persönliche Mentor*innen und setzten sich aktiv mit der Situation der Geflüchteten auseinandergesetzt. Neben der Begleitung im gewählten Studiengang, waren sie Sprachtrainer, Dolmetscher, Ermöglicher, Motitvatoren, Mediatoren und in sehr vielen Fällen ganz einfach Freunde. Bei zahlreichen, im Rahmen des Mentoringprogramm entwickelten Formaten der Begegnung, konnten die über 600 Geflüchteten im Laufe der drei Jahre auf die gesellschaftlichen Herausforderungen im akademischen Bildungssystem und in Deutschland vorbereitet werden.

Hier finden Sie einige Zahlen:

  • Lauffzeit: Wintersemester 2015/16 bis Sommersemester 2018
  • Mentoring-Tandem: 640
  • Fachrichtungen: alle (mit Ausnahme der Medizin)
  • Ehrenamtliche Mentor*innen im Pool: 850
  • Buddy for Refugees-Koordinationsteam: 65 Ehrenamtiche über sechs Semester hinweg
  • Stunden des Ehrenamtlichen Engagements: 35.000 !!!!! (Wir sagen DANKE)

Am 26. Juli 2018 fand die offizielle Abschlussveranstaltung des Gasthörerprogramms für Geflüchtete an der TUM statt. Dabei wurde zum außergewöhnlichen Mentoringprogamm diese Präsentation vorgestellt!

Das Video zum Gasthörerprogramm für Geflüchtete der TUM - von Alyssa Mello