SciCom

Projektthema

Der Einfluss der Kommunikation von wissenschaftlichen Inhalten auf politische Entscheidungsprozesse.

Ziel

Unsere Vision ist es, einen verstärkten Austausch zwischen Politiker*innen und Student*innen zu erreichen. Dabei fokussieren wir uns auf Lokalpolitiker*innen in den bayerischen Kreis- und Bezirkstagen und Student*innen, die auf der Suche nach Praktika, Abschlussarbeiten und Werkstudententätigkeiten sind. Ziel ist es, diesen beiden Gruppen eine Plattform zu bieten, sich gegenseitig zu vernetzen und voneinander profitieren zu können.

Hintergrund

Interviews und Umfragen - sowohl mit Politiker*innen als auch mit Student*innen - zeigen, dass beiderseitig Interesse an einer verstärkten Interaktion und daraus resultierender Zusammenarbeit besteht. Vor allem in der Lokalpolitik ist die Möglichkeit, externe wissenschaftliche Beratung zu konsultieren, aus Zeit- und Kostengründen oft nicht gegeben. Dem gegenüber stehen Studierende auf der Suche nach Kooperationspartnern für Abschlussarbeiten und Praktika mit dem Anspruch, wissenschaftliche Arbeit zu leisten. Diese beiden Interessen zu beidseitigem Nutzen zu verbinden, ist das zentrale Anliegen von Team SciCom.

Umsetzung

Um beiden Gruppen die Möglichkeit zu geben, miteinander in Kontakt zu treten und Ausschreibungen bzw. Bewerbungen auszutauschen, entschieden wir uns, eine Website zu entwickeln. Zentraler Bestandteil wird eine Ausschreibungsplattform, mithilfe derer Praktika, Abschlussarbeiten oder Hilfskraft-Jobs von Politiker*innen angeboten werden können. Zudem werden Direkt-Suchfunktionen implementiert, da die persönliche Kontaktaufnahme bei beiderseitigem Interesse das zentrale Ziel dieser Website sein soll.

Team

  • Barbara Gleißl
  • Sebastian Leicher
  • Himanshu Panandikar
  • Sabrina Schwarzmeier
  • Sebastian Siegel
  • Patrick Strobl
  • Maryam Tatari
  • Victoria Treßel

Tutor*innen

  • Alexander Biederer
  • Matthias Lehner
  • Xenia Priebe

Mentor*innen

  • Dr. Florian Röhrbein
  • Prof. Dr. -Ing. Martin Buss
  • Prof. Dr. Klaus Mainzer