Projekt:

zusammen.sammeln ist ein Team aus Studierenden aus dem Jahrgang 2014/15 der TUM: Junge Akademie, das sich unter dem Dachthema „Campus der Zukunft“ für die Unterstützung sozialer Projekte engagiert.  

Aufgrund des fehlenden regelmäßigen Einkommens können nur die wenigsten Studierenden wohltätige Organisationen regelmäßig oder mit größeren Beträgen finanziell unterstützen. Um ein studierendengerechtes Spenden an der TU München zu ermöglichen, das von Transparenz und Mitbestimmung geprägt ist, arbeiten wir an einem Spendensystem in Form von Social Crowdfunding. Der Begriff Social Crowdfunding bezeichnet die Schwarmfinanzierung von sozialen Projekten und ist für Studierende wegen des geringen Aufwandes für den Einzelnen und der Integration in den universitären Alltag besonders geeignet. Deshalb konzentriert sich die Projektgruppe zusammen.sammeln auf das Sammeln von Kleinstspenden.  

Nach intensiver wissenschaftlicher Analyse der aktuellen Spendensituation an der TU München mithilfe von Umfragen starten zu Beginn des Sommersemesters 2015 zwei Pilotprojekte. Zum einen werden die Einführung eines Pfandflaschen-Spendensystems und zum anderen die Akzeptanz eines Spendenessens in Zusammenarbeit mit dem Studentenwerk München getestet. Nach erfolgreicher Pilotphase werden die Projekte langfristig an der TU München etabliert.  

Zusammenfassend ist es Ziel des Projektes zusammen.sammeln, auf Grundlage einer wissenschaftlichen Analyse ein Finanzierungssystem für soziale Projekte aufzubauen. Durch unkomplizierte Mikrospenden wollen wir die Spendenbereitschaft erhöhen und möglichst viele Studierende und Beschäftigte einbinden. Jedes Mitglied der TUM Familie soll die Möglichkeit haben, ohne großen Aufwand Gutes zu bewirken!

Weitere Informationen zu unseren Projekten:

zusammen.sammeln in den Medien:

Kontakt:

zusammen.sammeln@tum.de

Folge zusammen.sammeln auf Facebook und bleibe auf dem Laufenden!

Wir freuen uns über euer Feedback.

Team:

Meike Amma, Eva Biehl,  Julian Birkmaier, Beatrice Boekstegers, Stefan Büchner, Marlies Köpke (Projektsprecherin), Anna Schmidt (Projektverantwortliche), Fabian Schmidt, Johannes Steidl, Florian Surek, Stefan Tippelt, Michael Vetter

Tutoren:

  • Johannes Feldmaier
  • Jeremias Heinrich
  • Lena Weber
  • Andreas Volmering

Mentoren: