#TUM4mind 2018

Rückblick auf erfolgreiche Aktionstage "Mentale Gesundheit"

 

Angeregt durch TUM Alumni Marcel Bischofberger, der zum Jahresanfang 2018 Vorstand der studentischen Hotline "Nightline München e.V" war, konnten wir im Mai des gleichen Jahres eine Podiumsdiskussion zum Thema "Stress und Depression im Studium" organisieren.

Die Teilnahme von mehr als hundert Studierenden der TUM und weitere Hochschulen, belegte sehr deutlich, dass das Thema viel zu wenig in den Focus der Öffentlichkeit steht. Gemeinsam mit Dominique de Marné, Marcel Bischofberger und Lasse Münstermann beschlossen die Verantwortlichen sowie Stipendiat*innen und Alumni der TUM: Junge Akademie, aktiv zu werden. Zu diesem Zweck planten sie erstmals die Aktionswoche "Mentalhealth" unter dem Label #TUM4mind. Die Aktionswoche fand vom 05.11.2018 bis 09.11.2018 statt und erreichte mittels der kreativen und öffentlichkeitswirksamen Formate Tausende, an der TUM und darüber hinaus.

In 2019 wird das Thema erneut seinen Raum finden und diesmal übernimmt der Bereich "Studienberatung und Schulprogramme" mit ihrer Beratungskompetenz in Zusammenarbeit mit Dominique, MArcel und Lasse die Koordination der Aktionstage #TUM4mind. Sie finden vom 11.-13. November 2019 am TUM Campus Stammgelände statt. 

Das Programm ist unter www.tum.de/tum4mind zu finden. 

 

Das Video zur Aktionswoche 2018

 

#TUM4mind 2018 im Rückblick

Infos und Medien zu #TUM4MIND:

 

Programm

Montag bis Freitag - Kunstausstellung “Mental Health mal anders”

Vorstellung von Instagram Accounts, die sich mit dem Thema Mental Health (MH) beschäftigen.

Die MH “Szene” auf Instagram ist recht groß und es gibt zahlreiche Accounts, die sich dem Thema auf sehr kreative, ungewöhnliche, neue Weise nähern.

Die Ausstellung präsentiert eine Auswahl nationaler und internationaler Accounts, Einzelpersonen sowie Organisationen.

Je Account werden fünf Ausstellungsstücke präsentiert und zu jedem Account eine Erklärung/Vorstellung gegeben, in denen die Besucher*innen erfahren, wer hinter den Bildern steckt. 

Die Exponate sind am Stammgelände in den Schaukästen entlang der Korridore im Erdgeschoß und ersten Stockwerk ausgestellt. 

Montag, 5. November

 

Was du schon immer fragen wolltest. Menschen mit Depressionen, Sucht und Borderline teilen ihre Erfahrungen

Café Lost Weekend

Schellingstraße 3

20:00 bis 22:00 Uhr

Dienstag, 6. November

 

Begegnungscafé Coffee2Talk

TUM Stammgelände - Immatrikulationshalle, Arcisstraße 21

10:00 bis 14:00 Uhr

 

Offene Sprechstunde

TUM Stammgelände - Service Desk, Arcisstraße 21

13:00 bis 15:00 Uhr

 

Filmvorführung "Arthur & Claire" in Kooperation mit dem TU Film

TUM Stammgelände - Hörsaal 1200, Arcisstraße 21

20:00 bis 22:00 Uhr

Mittwoch, 7. November

Offene Sprechstunde

Service Desk

TUM Stammgelände, Arcisstraße 21

13:00 bis 15:00 Uhr

 

Podiumsdiskussion "Reden ist Gold"

TUM Stammgelände, Hörsaal 2770

19:00 bis 21:00 Uhr

Moderation: Thilo Komma-Pöllath, Journalist, Autor, Blogger

Gäste:

  • Marcel Bischofberger, Betroffener
  • Dominique de Marné, Mental Health Advocate
  • Lisa, ApK München e.V.
  • Dr. med. Casper Roenneberg (MHBA), Oberarzt am der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie am Klinikum Rechts der Isar der TU München
  • Klara Schuster, Mobile Beratung/Beratungszentrum Studentenwerk München

Donnerstag, 8. November

Filmvorführung "Vielleicht lieber morgen" in Kooperation mit dem TU Film

TUM Stammgelände, Hörsaal 1200, Arcisstraße 21

20:00 bis 22:00 Uhr

Freitag, 9. November

Workshops: (jeweils 14:00 bis 16:00 Uhr)

  • Workshop 1: Lern- und Prüfungscoaching - oder wie finde ich meinen eigenen Kompass durchs Studium? 

Bettina Hafner, M.A., M.Sc. Studierenden Service Zentrum (SSZ) Coaching für Studierende

  • Workshop 2: Raus aus dem Kopf - Rein in den Körper: Yoga und Achtsamkeit

Bitte beachten Sie: Wir haben Yogamatten nur in begrenzter Stückzahl zur Verfügung. Wir würden Sie daher bitten, eine eigene Matte und eine Wolldecke zum Workshop mitzubringen. 

Kirsten Bannert, Dipl.-Musiktherap.(FH) Studierenden Service Zentrum (SSZ) Coaching für Studierende

  • Workshop 3: Prävention neu gedacht: Wie NLP dir helfen kann.

Dominique de Marné, Mental Health Advocate und Aaron Zielke, NLP-Coach

  • Workshop 4: Umgang mit Nicht-Sichtbaren Krankheiten (AUSGEBUCHT)

Dr. med. Béatrice Zahn, Assistenzärztin an der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie am Klinikum Rechts der Isar der TU München und Marcel Bischofberger (M.Sc.), Betroffener

 

Danke

#TUM4MIND wird von der TUM: Junge Akademie organisiert. Wir bedanken uns bei allen Unterstützern, im Besonderen dem Schirmherren der Veranstaltung, Prof. Dr. Peter Henningsen der TUM Fakultät für Medizin, dem Team vom TU Film, dem Münchner Bündnis gegen Depression und der Landeshauptstadt München.

 

Hinweis zu Foto- und Videoaufnahmen

Wir bitten um Beachtung, dass von dieser Veranstaltung Foto- und Videoaufnahmen gemacht werden, die im Internet (Twitter, IT-Blog, Youtube, Internetseite) veröffentlicht werden. Sollten Sie nicht damit einverstanden sein, gefilmt oder fotografiert zu werden, wenden Sie sich bitte an das Organisationsteam. Natürlich entfernen wir auf Wunsch Bildmaterial, auf dem Sie zu erkennen sind.