Integration through Democracy

Entscheidungsprozesse in der Asylpolitik / Demokratie

Unser anfänglich erklärtes Ziel war es, sozialen Strukturen sowie den Zusammenhang von Demokratie und mit dem Thema Asyl besser zu verstehen. Um diesem näher zu kommen sammelten und bewerteten wir Informationen.

Mithilfe von qualitativen Interviews mit Geflüchteten einer Flüchtlingsunterkunft gewannen wir wertvolle Erkenntnisse: Demokratische Strukturen sind in Flüchtlingsheimen nicht vorhanden, sind aber auch seitens der Organisatoren nicht gewünscht. Dies hat verschiedene Gründe, Minderheitenschutz als einer der Hauptgründe. Deshalb veränderten und konkretisierten wir unser Ziel nochmals.

Zusammen mit Experten organisierten und führten einen Workshop für geflüchtete Studierende durch. Dabei wurden die Themen interkulturelle Kommunikation, Demokratie und deutsche Tagespolitik Hands-on vermittelt. Ein expliziter Praxisbezug wurde durch einen anschließenden Besuch im Bayerischen Landtag und eine Diskussion mit einer Landtagsabgeordneten hergestellt. Der Workshop wurde evaluiert, und aufgrund von überwältigend positivem Feedback soll der Workshop in kommenden Semestern wiederholt werden.

Teammitglieder

Alexander Biederer, Artem Bliznyuk, Pablo Cova Fariña, Christiane Frank, Matthias Neumayer, Maximilian Wittmann, Mira Zeilberger

Tutoren

  • Julian Biendarra
  • Matthias Lehner

Mentoren

  • Prof. Dr. Peter Fierlinger
  • Dr. Marouane Sayid
  • Prof. Dr. Elisabeth Wacker